Sprachenatelier Berlin (http://www.sprachenatelier-berlin.de)
Menu de
Oberbaumbrücke

Sehenswertes in Friedrichshain

Volkspark Friedrichshain

Erholungsoase mit Liegewiesen, Spielplätzen, Sportgeräteausleihe, Ententeich und Cafeteria. Erste Parkanlage Berlins. Der sich im Park befindende Friedhof der Märzgefallenen gedenkt den Opfern der Märzrevolution von 1884. Der Märchenbrunnen an der Westspitze des Parks zählt mit seinen märchenhaften Skulpturen zu den schönsten Brunnenanlagen der Stadt. Im Sommer gibt es ein Freilichtkino.


Karl-Marx-Allee

Nach dem Philosophen und Gesellschaftskritiker Karl Marx benannte Allee, die durch ihre sozialistisch-klassizistischen Wohnbauten der 50er Jahre bekannt ist. Tipp: Café Sibylle: Veranstaltungsort, Museum und Café mit regelmäßigen Lesungen, Konzerten und Events.
Boxhagener Platz: Spielplatz, Liegewiese und beliebter Treffpunkt im Zentrum Friedrichhains. Samstags Wochenmarkt, Sonntags Flohmarkt. Rund um den „Boxi“ findet man nette Bars, Cafés und Restaurants.


Simon-Dach-Straße

Beliebte Kneipen- und Flaniermeile in Friedrichshain. Fast schon zu touristisch.
Modersohnbrücke: Längst kein Geheimtipp mehr und trotzdem immer noch ein Muss: Von der Brücke hat man einen wunderschönen Blick und kann bei vorbeirauschenden Zügen den Sonnenuntergang genießen.


East Side Gallery

Diese zwischen dem Berliner Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke gelegene Open Air Galerie ist das längste Kunstwerk Berlins. Zahlreiche Künstler aus aller Welt bemalten nach der Wiedervereinigung dieses 1,3 Kilometer lange Mauerstück entlang der Spree mit Statements über die politischen Veränderungen der Wende.


Oberbaumbrücke

Die Oberbaumbrücke verbindet die beiden Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg. Politisches Statement: Jeweils links und rechts des Mittelstücks der Brücke befindet sich ein Neonschild, welches im Wechsel alle 6 Sekunden eine andere Handstellung des Kinderhandspiels „Schere, Stein, Papier“ anzeigt. Eine Anspielung auf früher eher willkürlich gefällte politische Entscheidungen.
Lustig: Einmal im Jahr findet die traditionelle Gemüseschlacht statt, bei der sich Friedrichshainer und Kreuzberger auf der Brücke treffen, um auf parodistische Weise die Vorherrschaft ihres Viertels zu bestreiten.


Wasserstadt Stralau

Unweit von Friedrichshain liegt der Geheimtipp für einen kleinen Erholungsausflug. Berlin-Stralau wird aufgrund seiner Lage auf einer Halbinsel auch die Wasserstadt genannt. Stralau gehört zum Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Umgeben ist die Landzunge von der Spree und dem Rummelsburger See. Der See ist eine Spreebucht und ist ein beliebtes Ausflugsziel der Berliner. Weiterer Tipp: Gegenüber der Halbinsel Stralau liegt in der Spree die Insel Berlin Treptow mit Freiluftkino und nettem Café.


Treptower Park

Direkt an der Spree gelegener Park mit zahlreichen Grünflächen, die zur Erholung dienen und einem Teich. Sehenswert: Das sowjetische Ehrenmal, welches den im zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten der Roten Armee gedenkt.

Logos

Deutsch Abendkurse in Berlin

Für alle, die ihr Deutsch verbessern möchten, tagsüber aber keine Zeit dafür haben, bietet das Sprachenatelier Berlin Deutsch-Abendkurse an.